Verkehrssicherheit 2020 'Bayern mobil - sicher ans Ziel'



Liebe Besucherinnen und Besucher,

Verkehrssicherheit geht alle an. Unser Ziel ist es, die Zahl der Verkehrstoten nachhaltig zu senken. Außerdem wollen wir die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle und der Verletzten auf Bayerns Straßen weiter reduzieren.

Sehr viel können Sie selbst tun. Es ist viel wichtiger, gut anzukommen als schnell und gehetzt. Nehmen Sie Rücksicht und bestehen Sie nicht auf Ihrem Recht!

Jeder von uns muss in seinem Umfeld und entsprechend seinen Möglichkeiten mithelfen, die Unfallgefahren zu verringern und für mehr Sicherheit auf Bayerns Straßen zu sorgen.

Informieren Sie sich über das Verkehrssicherheitsprogramm 2020. Und machen Sie mit bei 'Bayern mobil - sicher ans Ziel!'

Mit besten Grüßen

Ihr
Joachim Herrmann
Joachim Herrmann
Staatsminister

Ihr
Gerhard Eck
Gerhard Eck
Staatssekretär


Im Fokus

Bessere Ausrüstung bayerischer Schulwegdienste

Innenminister Joachim Herrmann, Landesverkehrswachtpräsident Dr. Florian Herrmann und Ingo Schroers von der Bayernwerk AG mit Schülerinnen und Schülern - © Bayerisches Innenministerium

Gemeinsam mit der Landesverkehrswacht Bayern und der Bayernwerk AG hat Innenminister Joachim Herrmann eine Kooperation zur Ausrüstung bayerischer Schulwegdienste vorgestellt: "Damit unterstützen wir unsere Schülerlotsen, Schulweghelfer, Schulbuslotsen und Schulbusbegleiter, auf dem Schulweg für möglichst viel Sicherheit zu sorgen."

mehr

Verkehrsunfallstatistik 2018

Warndreieck - © Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Die Zahl der Verkehrsunfälle auf Bayerns Straßen ist 2018 gestiegen, ebenso die Zahl der dabei Verletzten. Vergangenes Jahr sind in Bayern 618 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen, zehn mehr als 2017 mit 608 Verkehrstoten, dem niedrigsten Stand seit Beginn der Unfallaufzeichnungen vor mehr als 60 Jahren. Für Innenminister Joachim Herrmann ist klar: "Wir werden weiter hart daran arbeiten, Bayerns Straßen noch sicherer zu machen." Herrmann kündigte eine Reihe von Aktionen für mehr Verkehrssicherheit an.

mehr