Verkehrssicherheit 2020 'Bayern mobil - sicher ans Ziel'



Liebe Besucherinnen und Besucher,

Verkehrssicherheit geht alle an. Unser Ziel ist es, die Zahl der Verkehrstoten nachhaltig zu senken. Außerdem wollen wir die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle und der Verletzten auf Bayerns Straßen weiter reduzieren.

Sehr viel können Sie selbst tun. Es ist viel wichtiger, gut anzukommen als schnell und gehetzt. Nehmen Sie Rücksicht und bestehen Sie nicht auf Ihrem Recht!

Jeder von uns muss in seinem Umfeld und entsprechend seinen Möglichkeiten mithelfen, die Unfallgefahren zu verringern und für mehr Sicherheit auf Bayerns Straßen zu sorgen.

Informieren Sie sich über das Verkehrssicherheitsprogramm 2020. Und machen Sie mit bei 'Bayern mobil - sicher ans Ziel!'

Mit besten Grüßen

Ihr
Joachim Herrmann
Joachim Herrmann
Staatsminister

Ihr
Gerhard Eck
Gerhard Eck
Staatssekretär


Im Fokus

Bayerische Verkehrsunfallstatistik für das erste Halbjahr 2018

Innenminister Joachim Herrman und Polizeipräsident Hubertus Andrä mit Laserpistole (Archiv) - © Redaktion Bayerns Polizei

Weniger Unfallopfer, aber etwas mehr Verkehrsunfälle auf Bayerns Straßen – das ist die Hauptbotschaft der von Innenminister Joachim Herrmann veröffentlichten bayerischen Verkehrsunfallstatistik für das erste Halbjahr 2018.

mehr

Wie wird man Schulweghelfer?

Innenminister Joachim Herrmann als Schulweghelfer - © Bayerisches Staatsministerium des Innern und für Integration

Mehr als 31.500 ehrenamtliche Helferinnen und Helfern engagieren sich in Bayern als Schülerlotsen, Schulweghelfer, Schulbuslotsen und -begleiter. Innenminister Jochim Herrmann will noch mehr Helfer für die Sicherheit auf Bayerns Schulwegen gewinnen: "Wenn Sie mithelfen wollen, den Schulweg sicherer zu machen, wenden Sie sich bitte an Ihre örtliche Schule, Ihre Gemeinde- oder Stadtverwaltung oder an die örtliche Polizei."

mehr