Verkehrssicherheit 2020 'Bayern mobil - sicher ans Ziel'



Liebe Besucherinnen und Besucher,

Verkehrssicherheit geht alle an. Unser Ziel ist es, die Zahl der Verkehrstoten nachhaltig zu senken. Außerdem wollen wir die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle und der Verletzten auf Bayerns Straßen weiter reduzieren.

Sehr viel können Sie selbst tun. Es ist viel wichtiger, gut anzukommen als schnell und gehetzt. Nehmen Sie Rücksicht und bestehen Sie nicht auf Ihrem Recht!

Jeder von uns muss in seinem Umfeld und entsprechend seinen Möglichkeiten mithelfen, die Unfallgefahren zu verringern und für mehr Sicherheit auf Bayerns Straßen zu sorgen.

Informieren Sie sich über das Verkehrssicherheitsprogramm 2020. Und machen Sie mit bei 'Bayern mobil - sicher ans Ziel!'

Mit besten Grüßen

Ihr
Joachim Herrmann
Joachim Herrmann
Staatsminister

Ihr
Gerhard Eck
Gerhard Eck
Staatssekretär


Im Fokus

Halbzeitbilanz zum Verkehrssicherheitsprogramm 2020

Verkehrssicherheitskonferenz 2016: Podiumsdiskussion mit Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann - © Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Weniger Verkehrstote, aber mehr Verkehrsunfälle: Im Mittelpunkt der 5. Bayerischen Verkehrssicherheitskonferenz in München stand die Halbzeitbilanz zum Bayerischen Verkehrssicherheitsprogramm 2020 'Bayern mobil – sicher ans Ziel'.

mehr

Rettungsgasse ist kinderleicht

Autos bilden eine Rettungsgasse - © ADAC

Nach einem Unfall müssen Rettungs- und Bergungsfahrzeuge schnellstmöglich den Unfallort erreichen können. Auf Autobahnen und mehrspurigen Straßen ist es deshalb Pflicht, eine Rettungsgasse zu bilden. Dabei zählt jede Minute. Rettungsgasse rettet Leben! Und sie ist kinderleicht ...

mehr

Schwerpunktkontrollen "Geschwindigkeit" im Juli

Lasergerät - © Bayerns Polizei

Für mehr Sicherheit auf Bayerns Straßen verstärkt Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann die Verkehrskontrollen der Bayerischen Polizei. "Um noch mehr unverantwortliche Raser aus dem Verkehr zu ziehen, wird die Bayerische Polizei im Juli 2017 über die üblichen Geschwindigkeitskontrollen hinaus bayernweite Schwerpunktkontrollen durchführen", kündigte Herrmann an.

mehr